Logo

Bayernrundschlag Gut zu hören, gut zu wissen!

13.10.11, 20:41:37

Ausgabe November 2011


Download (72,8 MB)

Eine runde Stunde voller Infos und Unterhaltung bietet euch der Bayernrundschlag auch im November. Die aktuelle Ausgabe hat folgende Beiträge an Bord:

1. Erkältungen und andere Infekte sind in der kalten Jahreszeit auf dem Vormarsch. Passend dazu stellt Fabian im Surftipp das Medizinportal Onmeda.de vor, auf dessen Seiten man Infos zu allen möglichen Krankheiten und Medikamenten findet.
2. Die Städtefreizeit des Arbeitskreises Jugend führte uns dieses Jahr nach Berlin. Maxi Frank berichtet.
3. Ein guter Zeitpunkt für einen Berlin-Besuch ist das Louis-Braille-Festival der Begegnung im kommenden Jahr. Wir sagen euch, was einen dort erwartet und klären Fakten und Hintergründe.
4. Tastbare Reliefs mit Darstellungen aus dem Kamasutra? Das ist kein Witz. Hört diese und andere Meldungen in der Infothek.
5. In der Bitbox geht es heute nicht um Unterhaltungsliteratur. Annette Pavkovic hat für euch ein Buch über das Web 2.0 gelesen und sagt euch, ob sich das Sachbuch über Facebook, Twitter und Co. lohnt.
6. Die Eventtipps informieren euch über aktuelle Termine und ihr erfahrt, wann und wie euch unsere Freizeitangebote für das Jahr 2012 erreichen.
7. Das BIT-Zentrum feierte 25-jähriges Jubiläum. In einem Beitrag hat Christian Dellert mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gesprochen, in der Geschichte gekramt und sich die aktuelle Arbeit zeigen lassen. Erfahrt unter anderem, wie Texte beliebiger Art barrierefrei umgesetzt werden und warum ihr dem BIT-Zentrum die Hörfilme in Deutschland verdankt.
8. Mediennews mit Meldungen aus der Medienwelt, u. a. ARD baut Hörfilmangebot aus und Abschaltung des analogen Empfangswegs auf Satellit.
9. Bundesjugendseminar, Timmendorferstrand, der Vogelpark Niendorf und Wellensittiche. Was das miteinander zu tun hat? Hört rein.
10. Hörfilmnews mit einem interessanten Projekt aus den Münchener Kammerspielen.
11. Für diejenigen, die den Bayernrundschlag nicht als Podcast sondern auf CD beziehen, gibt es ab 2012 eine wichtige Änderung. Näheres dazu in einem Infobeitrag.
12. Der Sozialpädagoge ISS (im Selbststudium) des Blindenverbands Frankenland möchte sich zum Master of social Working by learning by doing weiterbilden und liebt Abkürzungen über alles. Ob er mit "Rubspum" den Geschmack des Chefs trifft? Hört es euch an in unserer Comedyreihe.

bayernrundschlag
Kommentare (12)



RSS Kommentare

Kommentar hinterlassen